Liestaler Nachwuchs-Radballer mit guten Leistungen auf dem Vormarsch

Bericht vom: 19.03.2017
Erstellt am: 19.03.2017
Autor: Mathias Oberer

Am letzten Wochenende standen alle fünf Liestaler Nachwuchs-Mannschaften an den Schweizermeisterschaften im Einsatz.

Die U17 Mannschaft mit den Gebrüdern Simon und Noah Oberer standen in der fünften Runde im aargauischen Schöftland im Einsatz. Das erste Spiel gegen den Mitkonkurrent um einen Finalplatz, Schöftland, verschliefen die Gebrüder Oberer und verloren es unglücklich mit 3:5. So verpassten sie es, sich vom Strich abzusetzen. Danach steigerten sie sich und holten gegen Mosnang und St. Gallen noch je einen Sieg. Zurzeit belegen die Gebrüder Oberer den sechsten Rang, welcher zur Finalqualifikation reichen würde, jedoch stehen noch zwei Spieltage aus, in welchen sich die Liestaler noch dringend Punkte erspielen müssen.

In der U15 Kategorie starten zwei Teams des VMC Liestal. Vor der letzten Qualifikationsrunde hatten sich beide Teams schon in eine gute Ausgangslage für die Finalqualifikationsrunde der besten neun Teams gespielt. Mit dem Spieltag in Liestal, auf heimischem Boden, würde es für beide Teams mit einem Sieg zu dieser reichen. Liestal 1, mit Levin Fankhauser und dem Ersatzspieler Simon Oberer, konnte das kapitale Spiel gegen Oftringen gewinnen. Mit einem Unentschieden gegen das höher eingestufte Team aus Frauenfeld holten sie noch einen Zusatzpunkt und schlossen die Qualifikation auf dem achten Rang ab. Einen Rang besser, auf dem siebten, schloss Liestal 2 mit Manuel Gantenbein und Michael Schürpf die Qualifikation ab. Auch diese Mannschaft gewann das Spiel gegen Oftringen erwartungsgemäss. Dazu spielten auch sie beide gegen Frauenfeld Unentschieden. Damit haben sich gleich beide Mannschaften für die Runde der besten neun Mannschaften qualifiziert. Mit einer weiteren Steigerung liegt für beide sogar ein Platz unter den besten sechs Mannschaften im Bereich des Möglichen.

In der U13 Kategorie startet mit Anna Affolter das einzige Mädchen des VMC Liestal, zusammen mit ihrem Spielpartner Simon Müller. Auch diese beiden, welche erst seit knapp einem Jahr Radball spielen, konnten an diesem Spieltag in Wetzikon ein Erfolgserlebnis feiern. Zwar verloren sie drei Spiele, aber gegen das Team aus Oftringen konnten sie mit dem 1:1 einen Punkt holen. Somit liegt das U13 Team des VMC Liestal zurzeit auf dem guten 14 Rang.

In der neu geschaffenen U11 Kategorie starteten Fynn Fankhauser und Nils Affolter in den Farben des VMC Liestal. Die beiden acht-jährigen zählen auch in dieser Kategorie zu den mit Abstand jüngsten Spielern. Nach der ersten Meisterschaftsrunde lagen die beiden zwar auf dem fünften und letzten Platz, aber da die Spiele sehr eng waren, konnten sie sich mit einer Leistungssteigerung noch durchaus Chancen auf einen Platz unter den ersten vier ausrechnen. Dies gelang ihnen durchaus knapp nicht. Wenige Sekunden vor Schluss lagen sie im kapitalen Spiel gegen Männedorf noch in Führung. Danach glichen die Zürcher aus und mit dem Unentschieden hatten beide Teams sieben Punkte. Da die Baselbieter das schlechtere Torverhältnis hatten, mussten sie sich mit dem undankbaren letzten Platz vorlieb nehmen.

In der 2. Liga, der zweittiefsten Schweizer Aktiv-Kategorie, steht das Team des VMC Liestal mit Martin Gerber und Jürg Schneitter nach einer schwachen Vorrunde in der Abstiegsrunde im Einsatz. Auf Grund einer Verletzung von Jürg Schneitter, spielte an dieser ersten Abstiegsrunde, welche in Liestal stattfand, Peter Bossard. Zusammen zeigte das Liestaler Team eine ansprechende Runde. Zwar verloren sie das Auftaktspiel gegen Schöftland. Danach konnten sie die Spiele gegen Utzenstorf und Oftringen gewinnen und holten gegen Altdorf ein Unentschieden. Diese sieben Punkte sind sehr wichtig um dem erklärten Ziel, den Abstieg zu verhindern, einen Schritt näher zu kommen.

Anzeige

Weltcup 2017
04. November 2017





Unsere Sponsoren


Rudolf Wirz AG

cycling emotion


Sportfonds Balselland


RC Birsfelden
RC Birsfelden


Dienstmädchen in Bolivien

Informationen über das Projekt
Dienstmädchen in Bolivien
bei dem unser Radballkollege
Leo Moser aktiv mitarbeitet.