Letzte Meisterschaftsrunde für U17

Bericht vom: 18.10.2020

Am Sonntag, den 18.10.20 stand die letzte Meisterschaftsrunde für Levin und Flavio in Bremgarten auf dem Programm.

Am 11.1.20 startete die erste Runde der Meisterschaft mit den gleichen Gegnern. Rund 10 Monate später sah man bei einigen Mannschaften erhebliche Fortschritte, andere konnten sich nicht steigern.

Das erste Spiel gegen Seon-Niederlenz gewannen Levin und Flavio forfait. Das zweite Spiel gegen Bremgarten endete 6:2 für Liestal, allerdings war der Start der Partie ziemlich harzig, aber die beiden Liestaler konnten in der zweiten Hälfte aufdrehen und klar gewinnen.

Als nächsten Gegner wartete der Tabellenführer aus Frauenfeld auf die Liestaler. Entsprechend nervös starteten die Liestaler in die Partie und lagen zur Halbzeit mit 1:3 im Rückstand. Alle Gegentore erzielte Frauenfeld nach kleinen Fehlern der Liestaler. Dank Andry, der Levin und Flavio in der Halbzeitpause sehr gut motivieren konnte, begann die Aufholjagd, Levin verkürzte zum 2:3 und schoss wenig später sogar das 3:3. Durch einen weiteren kleinen Fehler erhöhte Frauenfeld zweieinhalb Minuten vor Ende auf 3:4. Jetzt drückten die Liestaler aber richtig auf den Ausgleich. Sie zwangen Frauenfeld immer wieder in die Defensive, doch es wollte kein Tor fallen. 15 Sekunden vor Ende erzwang Levin einen Penalty, welcher Flavio als letzter Schlag zum 4:4 ausglich.

Die Liestaler waren somit die einzige Mannschaft, die in 26 Spielen Frauenfeld einen Punkt abringen konnten. Das letzte Spiel der Liestaler gegen Schöftland an diesem Tag endete 7:1. Sie spielten von Anfang an ihr Spiel und erzielten in regelmässigem Abstand ihre Tore.

Levin und Flavio beenden somit die Meisterschaftsquali mit 68 Punkten und 144 Toren bei 46 Gegentoren in 26 Spielen auf dem 2. Rang. Nun freuen wir uns auf einen hoffentlich tollen Final in Altdorf.

Unsere Sponsoren


Rudolf Wirz AG

cycling emotion


Sportfonds Balselland


RC Birsfelden
RC Birsfelden


Dienstmädchen in Bolivien

Informationen über das Projekt
Dienstmädchen in Bolivien
bei dem unser Radballkollege
Leo Moser aktiv mitarbeitet.